Skulpturensommer 2016

2016 | Jokum Lind Jensen
2016 | Jokum Lind Jensen

Raus aus den vier Wänden

Das idyllische Bauerndorf Bissee startet am 21. Mai wieder in die  Skulpturensaison.

Die Besucher erwartet ein faszinierender Spaziergang durch eine grüne Galerie unter freiem Himmel, die den ganzen Sommer über jederzeit und kostenlos besichtigt werden kann.

So vielfältig wie die über 20 Objekte der ausstellenden BildhauerInnen sind, so unterschiedlich ist auch deren künstlerischer Hintergrund. Die Bandbreite reicht vom international renommierten Künstler Volkmar Haase, dessen Werke u. a. im Museum of Modern Art in New York City zu finden sind, bis zum potentiellen Nachwuchs der „Profilklasse Kunst“ der Immanuel Kant Schule in Neumünster. Allen gemeinsam aber ist der Drang, mit Ihren Werken heraus aus den Ateliers und vor ein breites Publikum zu treten.

Neben KünstlerInnen aus dem norddeutschen Raum, präsentieren sich in Gärten, auf Höfen und Weiden zunehmend Kunstschaffende aus Dänemark. Darunter Kent Holm, einer der bekanntesten Bildhauer Dänemarks. Die Arbeiten aus Stein, Metall, Kunststoff und Glas zeigen das gesamte Spektrum zeitgenössischer Kunst.

Zur Vernissage am 21. Mai lädt der Verein "Skulptur in Bissee" alle Interessierten herzlich um 16 Uhr auf den Hof Reese ein (Eiderstraße 21 neben dem „Antik-Hof Bissee“).  Gastredner ist Biobauer und Autor Matthias Stührwoldt. Für Musik sorgt die Bigband der Immanuel Kant Schule.

Im Rahmen der Eröffnung findet eine Führung durch das Dorf statt, bei der die anwesenden KünstlerInnen ihre Arbeiten selbst vorstellen und die hoffentlich vielen Fragen der Gäste beantworten werden.

Darüber hinaus bietet der Verein für interessierte Gruppen den ganzen Sommer über fachkundige Führungen durch die Ausstellung an.

Einladung zur Eröffnung des Skulpturensommers 2016
Einladung zur Eröffnung des Skulpturensommers 2016